close
Rügen 2016

Es war ein schöner Mai in einer Rügens schönster Urlaubsgegenden - Binz!

Reisetag war der 10.5. und Petrus war uns wohl gesonnen, 22 Grad bei Ankunft an unserer Villa. Wir warfen nur schnell die Taschen in die Ecke und sind sofort los zur Hauptstraße und weiter zum Strand. Das Wetter war auch die Folgetage stets angenehm, wenn auch nicht mehr ganz so warm.

Binz ist ein malerischer Ort mit reichlich Geschichte und jede Menge weiß angestrichener Häuser. Eine Vielzahl kleiner Läden und Restaurants, Bistros und Cafes säumen die Promenade und laden zum Verweilen ein.
Unser erster Ausflug sollte am Folgetag nach Hiddensee gehen, also Fototasche gepackt und auf den Morgen warten. Die Überfahrt haben wir nicht mit der Fähre sondern mit einem Wassertaxi gemacht ... ging einfach schneller.
Diesem Ausflug folgten in den nächsten Tagen dann Touren nach Sellin, Sassnitz, Prora-Strand, Jasmund, den Naturerbepark bei Prora, dem Sandskulpuren-Festival in Binz, ins Technikmuseum Prora und nochmal nach Sellin an die Seebrücke, diesmal aber bei Dunkelheit. Für die letzten Bilder in Sellin haben uns die Mitarbeiter des Restaurants der Seebrücke in Sellin alle Lichter eingeschalten. Danke nochmal dafür! Essen war auch super lecker!

Auf der Heimreise haben wir dann noch einen Stopp für ein paar Aufnahmen der Klosterruine Eldena in Greifswald gemacht.

Genug der Vorrede, hier kommen ein paar Eindrücke unserer Reise.
Rügen
Quelle: Google Maps
Binz

Ich bin früher schon durch Binz durch gewandert. Dieses Mal war das erste Mal, dass ich hier eine Ferienwohnung zusammen mit Ella bezog. In der Villa Amelie fanden wir ein sehr schönes Kurzzeit-Zuhause bei einem freundlichen Gastgeber. Es mangelte uns an Nichts. Wein gab es auf Vorrat, von unserer Terasse hatten wir eine schöne Aussicht auf den Schmachter See und die Ostsee. Weit oben gelegen konnten wir den Ort überblicken und waren in 10 min zu Fuß mitten auf der Hauptstraße. Hier wird der Ostseeflair mit Liebe gepflegt: keine schäbigen Ecken oder Schandflecke - der ganze Ort ist rausgeputzt und freut sich auf Gäste.

Eine nette Sache für uns: die gläßerne Dusche war quasi im Schlafzimmer eingebaut, so dass man von außen die Einblicke genießen konnte. Oder man ging gleich zu zweit drunter, da sie auch dafüt groß genug war. Liebe Grüße an Familie Schwarz! Ihr Ferienwohnungen sind toll!

Platz an der Seebrücke
Zentraler Ort vorm Strandzugang am Ende der Hauptstraße.
Leuchtturm Dornbusch
der Nördlichste und Schönste auf Rügen...
Hiddensee

Mit dem Wassertaxi die Fähre überholen, in Kloster am Anleger ein Fischbrötchen ins Gesicht schrauben und dann den Massen Richtung Leuchtturm folgen. Auf dem Weg bei 21 Grad den Nacken und die Nase rösten und in ein gesundes Rot tauchen, zudem noch ein paar nette Leute aus der Heimat kennen lernen und mit einer Scharr von Fotografen fachsimpeln... Am Turm angekommen ein paar Fotos von außen machen und dann geschwind nach oben und durch die viel zu kleine Luke zwängen (hätte mir einen kleineren Fotorucksack kaufen sollen, wie ich wieder runter komme überlege ich mir später). Erst mal draußen auf der Plattform fällt mir wieder ein, da war ja noch meine Höhenangst... Gut, schnell ein paar Fotos von oben, dann wieder runter, denn ich habe einen schönen Platz entdeckt um eine Sphäre aufzunehmen.
So könnte man den Ausflug in kurzer Form beschreiben, aber wir waren den ganzen Tag da und haben, wenn wir nicht mit zudringlichen Schwänen oder kaltblütigen Pferden beschäftigt waren, jeden Winkel von Hiddensee Kloster und Umgebung mit der Kamera festgehalten.
Das hier gezeigte Panorama könnt ihr auf 360cities.net als Sphäre interaktiv erleben.

Rundumblick
am Leuchtturm Dornbusch

zum Panorama auf 360cities.net

Kreidefelsen

Das Naturerbezentrum Jasmund am Königsstuhl werde ich so bald nicht wieder vergessen, denn nachdem wir die bekannten Touristenausblicke genossen hatten wollten wir an den Fuss der Kreidefelsen hinabsteigen. Leider war der Königsstuhl aber gesperrt, so dass wir uns auf den Weg Richtung Sassnitz machten. Immer an der Kante der Felsen entlang glaubten wir recht bald einen Abstieg zu finden, aber der kam erst nach 4-5km (gefühlte 10km). Da wir da aber noch gut die Hälfte der Strecke nach Sassnitz noch vor uns hatten und dort noch den Bus erreichen wollten liesen wir die Stranderkundung ausfallen und folgten in Begleitung einer einheimischen Familie (3 Generationen) weiter dem Klippenpfad Richtung Stadt. Dort angekommen konnten wir guten Gewissens behaupten etwas gelernt zu haben, denn die Insider-Informationen unserer Wegbegleiter bekommt man so nicht bei Google und Co.

Baumwipfelpfad

Eine nette und interesante Sache ist der Baumwipfelpfad im Naturerbezentrum bei Prora/Binz. Wer an Höhenangst leidet sollte sich zwei mal Überlegen ob er die Wanderung durch die Baumkronen auf sich nimmt, aber die Aussicht von ganz Oben ist schon der Knaller. Es war zwar windig, so dass ich meine neue Mütze gut festhalten musste, aber dafür kann man die halbe Insel überblicken und lernt nebenbei etwas über heimische Bäume und Wälder.

Noch haben unsere Seiten keine Funktion für eine vergrößerte Darstellung (Slideshow), aber wenn ihr mit der rechten Maustaste auf die Bilder klickt könnt ihr sie in einem neuen Tab in vergrößerter Darstellung öffnen. Auf dem Smartphone sind sie durch eine andere Anordnung besser zu erkennen.

Die Seebrücke in Sellin

Wohl die schönste Seebrücke auf der Insel war früher ein Frauen-Seebad. Heute kann man hier richtig gut speisen. Die übersichtliche Karte ist erlesen und lecker. Pasta und Flammkuchenvariationen laden neben Eis und einem kühlen Bier zum genießen ein. Wer auf Rügen Urlaub macht sollte unbedingt hier essen gehen!

Und für alle Tiefseeforscher ist am Ende der Seebrücke eine Tauchglocke, welche Intersierte und Abenteuerlustige unter den Meeresspiegel entführt.

Seebrücke Sellin
Essen, flanieren, und Tiefseetauchen ohne Nass zu werden.
Diese kleine Auswahl an Bilder soll hier erst mal genügen. 8 tolle Tage haben wir auf Rügen verbracht, eigentlich viel zu wenig. Demnächst werden wir mehr davon in der Galerie einpflegen. Da wir aber viel unterwegs sind um zu fotografieren kann das noch ein paar Tage dauern. Weiter Eindrücke findet ihr auch auf unseren Profilen auf den gängigen sozialen Netzwerken.

Just'l
Hier findest du unsere Bilder

Ella

Justl

Beide

Justl

Justl

Just'l

Beide